Du entscheidest, ob Du in Deinem Umfeld wachsen kannst oder nicht

Was haben Menschen und Pflanzen gemeinsam? Genau, unter den richtigen Bedingungen können wir aus uns selbst heraus prachtvoll erblühen.


Du kennst es bestimmt, wenn Du einen Pflanzensamen in der Hand hast. Er ist total winzig und es ist im ersten Augenblick unvorstellbar, dass aus diesen kleinen Samen tatsächlich große und prachtvolle Blumen oder gar Bäume entstehen können. Doch es ist tatsächlich wahr. Die Pflanze besitzt alles was sie dafür braucht in sich. Nur Nahrung (Wasser & Erde), Wärme (Sonne/Feuer), Lebenselixier (Luft) und ein Fundament benötigt es.


Wir Menschen beziehen unser Lebenselixier ebenfalls aus der Luft (Sauerstoff). Die Nahrung finden wir in Form von allerlei Lebensmitteln. Ein Fundament entwickelt sich mit der Zeit, je nachdem in welchem Bereich wir Wachstum erzeugen wollen. Wärme erhalten wir von einem gesunden Umfeld, welches uns unterstützt und Energie gibt.


Weißt Du, was uns am meisten von Pflanzen unterscheidet? Wir können selbst bestimmen, wo wir uns entfalten und aufblühen wollen.

Während eine Pflanzensamen darauf angewiesen ist, wo er hinfällt und der Wind ihn hinträgt, können wir nach der Kindheit und Jugendzeit selbst entscheiden, ob alle Gegebenheiten für uns stimmig sind.

Und genau da fängt für viele die Schwierigkeit an. Sie glauben, sie sind an Freunde, Partner und Familie gebunden. Besonders, wenn es sich dabei um toxische Verbindungen handelt, kann das zu einer Qual werden. Man fühlt sich wie ein Baum, der mitten im Wald aufkeimen soll, doch wo kein Platz für seine wahre Größe ist. Im Gegensatz zu dem Baum, der tatsächlich auf einen Förster zur Umpositionierung angewiesen ist, können wir unser Umfeld frei wählen und aus dem Wald ausbrechen, um uns einen neuen Platz zu suchen.


Wer sich in toxischen Verbindungen festhält, verwehrt sich allerdings nicht nur den Platz, um seine wahre Größe zu entfalten, sondern vor allem auch die Wärme die es benötigt. Toxische Menschen ziehen Dir Energie und versuchen Dir Deine Wärme wegzunehmen, mit der sie sich selbst ausgleichen – nicht um zu wachsen, sondern um nicht selbst zu verkümmern.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen