Über Saskia

Toxic- und Intuitions-Coach &

zertifizierte Hochsensibilitätsberaterin

Ich kam immer besser mit Männern als mit Frauen klar!

Nicht, weil ich Frauen nicht mochte, sondern weil ich immer wieder toxische Frauen in mein Leben zog, die mir das Leben unnötig schwer machen wollten, mich an meinen Zielen hinderten oder mir durch Neid den unausgesprochenen Kampf erklärten. Das ist auf Dauer anstrengend, weshalb ich häufig in Männerkreisen herzlich willkommen war und dort soziale Zuflucht fand ("Saskia, Du bist ganz anders als alle anderen Frauen"). Da war ich nicht nur die "gute Freundin", der sich Männer anvertrauen konnten, sondern gerne auch mal die "Traumfrau", bei der man(n) keine Chancen sah, weil der eigene Selbstwertmangel im Weg stand. Das kann auf Dauer für beide Parteien frustrierend sein - besonders, wenn zusätzlich Dritte hinterm Rücken missgünstige Taten vollbringen.

Jahrelang war mir nicht bewusst, dass wir toxische Menschen wie Magneten anziehen, wenn wir ein einladendes Energiefeld für sie aufweisen. Daher musste ich sehr viel Zeit und Kraft darin investieren manipulative Prozesse zu bekämpfen - sowohl innerliche als auch äußere. Durch die antrainierte "Immunität" werden jetzt meine Lebensziele nicht mehr beeinträchtigt, wenn sich mal wieder eine toxische Person in meinem Umfeld verirrt, um das selbstüberschätzte Ego an mir zu messen.

Auf meinem Weg dahin fiel mir auf, dass wir Menschen dazu neigen Verantwortung abzugeben, um anschließend krampfhaft zu versuchen Kontrolle und Macht zu erlangen.

In einer Gesellschaft, in der toxische Männlichkeit als "wahre" Männlichkeit angesehen wird und Frauen als "schwaches Geschlecht" gelten, ist kaum Platz für die Denkweise, dass toxische Männlichkeit mitunter ein Schutzmechanismus zur toxischen Weiblichkeit sein kann. Dabei wissen wir längst, dass psychische Gewalt eine subtile Form der Misshandlung ist, die sich das Opfer häufig selbst gar nicht eingestehen möchte und dem Umfeld daher oft nicht sichtbar wird, um möglicherweise einzuschreiten.

Besonders Männer sind davon betroffen, die in einem Umfeld aufgewachsen sind, wo "ihre schwachen Anteile" nicht willkommen geheißen wurden - die z.B. bei einer ausgeprägten Hochsensibilität klar vorhanden wären. Daher unterstütze ich insbesondere Männer dabei, ihre Teufelskreise zu sprengen.

IMG_20220417_135458_edited.jpg

Meine Qualifikationen

  • Mehrjährige Berufserfahrung als Coach in der Berufs-
    und Persönlichkeitsentwicklung

  • Hochsensibilität - Fachberaterin (Paracelsus Hamburg)

  • GREATOR Coaching Practitioner (GREATOR GmbH)

  • Zertifizierter Dozent, Trainer und Coach für Erwachsenenbildung (Hanse College Hamburg)

  • Fernstudium "Allgemeinbildung" in u.a. Bereichen:
    - Praktische Psychologie
    - Philosophie und Religionen der Welt